Sonntag, 21. Juni 2009

Besuch bei Frau Maschenschmiede


Meine Freundin hat mir zum Geburtstag einen Gutschein bei Maschenschmiede geschenkt. Noch vor dem Wolle-Fest in Leipzig habe ich Frau Dresdner angeschrieben und meine Wünsche *voraussichtlich, hüstel* aufgelistet, danach tauschten wir nette emails aus und haben einen Termin im Juni vereinbart.
Es ist zwar ein anderes Ende von Berlin, aber es lohnt sich, zur Frau Dresdner zu kommen.
Sie ist nett, kompetent und beratungsfreudig. Ich kam voller Selbstzweifel rein und ging mit Wolle, Nadeln, Beratung und Zuversicht raus.
Außerdem habe ich viele Sockenschmuck-Anhänger mitgenommen, aber irgendwie wollte mir das Ablichten von ihnen nicht gelingen, deswegen kann man sie auch hier im Original betrachten.

Hier ist meine Beute: Zauberball Cranberry und viele Knitpics.

Bis jetzt habe ich nur Socken gestrickt, aber ich möchte gerne für einen großen Mann Pullover stricken, nun habe ich bis jetzt sehr wage Vorstellung und gar keine Erfahrung von der Arbeit mit einer Rundstricknadel. Ich wurde ausführlich und kompetent von Frau Dresdner beraten, ich habe auch Musterwolle mitgebracht, um richtige Nadelgröße zu bestimmen, weil es ein ganz neues und weites Feld für mich ist.







Auch hatte ich volle Tasche Strangwolle dabei, die Frau Dresdner für mich mit vorhandenen Geräten (ich besitze weder Haspel noch Wollwickler) ganz schnell und fast wie von selbst zu den ordentlichen Knäuelchen werden ließ.

Die ersten fünf Bobbeles:









und die weiteren fünf.
Es hat mich sehr angenehm berührt, wie sanft und zärtlich Frau Dresdner mit der Wolle umgeht, und daß sie die Wolle von anderen namhaften Färberinnen erkannt und benannt hatte, hat mich auch sehr tief beeindrückt.







Ich bin mir sicher, daß ich noch sehr gerne zu Ihnen kommen werde, vielen Dank für Ihre Arbeit und Ihr Geduld, liebe Frau Maschenschmiede!

Kommentare:

Regina hat gesagt…

Tolle Sachen hast Du da geholt. Ich finde auch, dass die Birgit eine ganz liebe ist. Leider bin ich aus Berlin weggezogen und deshalb kann ich nicht sooft zu ihr. Aber meine Schwester zählt jetzt auch zu ihren persönlichen Stammkunden *grins*...naja, sie wohnt ja auch halbwegs um die Ecke.

liebe Grüsse
Regina

Lore hat gesagt…

Liebe Regina,

entschuldige, ich komme ja fast nach einer Woche zum kommentieren, das ist mir aber neu, dass Du auch aus der Hauptstadt stammst!

Frau Dresdner ist einfach große Klasse!

Herzlichen Gruß,
Lore