Sonntag, 5. April 2009

Eine Frage


zum Thema "Handgefärbte Wolle".
Ist es Euch schon passiert, dass schon beim ersten Waschen die Farbe weg war?
Mich hat es sehr unangenehm erwischt, weil es gerade die Socken sind, die ich zum Geburtstag gestrickt und verschenkt habe.
Meine Freundin hat sie zum ersten Mal vorsichtig per Hand gewaschen und mir folgendes berichtet:






Jetzt bin ich natürlich unangenehm berührt und möchte Euch über Eure Erfahrungen ausfragen, damit ich weiss ob es generell bei diesem Produkt (nahdgefaerbt.com) das Problem ist, oder ob es jedem Anbieter der handgefaerbten Wolle passieren kann, dass die Farbe so stark ausblutet?

Kommentare:

wollhexe68 hat gesagt…

Liebe Lore!

Das Problem kenne ich! Aber nur mit der handgefärbten Wolle von Kirsten. Da ist es mir (und auch Heike und Jule) schon ganz oft passiert das die Farben ausbluten (manchmal sogar schon beim stricken!!). Ausserdem schrumpfte und filzte die reine Merino beim waschen. Bei allen anderen Färberinnen ist mir das noch nie passiert. Die Konsequenz ist, das ICH bei handgefärbt.com nicht mehr kaufe. Für mein Geld möchte ich schliesslich auch anständige Ware erhalten!

LG
Suse

Lore hat gesagt…

Liebe Suse,

vielen Dank, Du hast mir bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen und mich in meiner Meinung, genau so wie Du in bezug auf diese Wolle zu verfahren, befestigt.

Ich wünsche Dir schönen Sonntag!

Lore

Minibaum hat gesagt…

Hallo Lore,

genau diese Erfahrungen habe ich auch gemacht (hat Suse ja bereits geschrieben und in meinem Blog gibt es unter "ärgerliches" auch einen Eintrag dazu)
Ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen und kaufe hangefärbte Wolle jetzt woanders.

liebe Grüße und ein scönes Wochende
Heike

hippezippe hat gesagt…

also das mit dem Ausbluten der Wolle bei einer Handwäsche habe ich nicht nur mit handgefärbter Wolle, egal von wem, sondern auch mit ganz normaler "Industrie-Wolle" erlebt!
mir hat es einmal bei einer Sockenbaumwolle von Sch&Stahl die komplette Socke verfärbt!
Zum Glück nur einmal :)

auch wenn eine der Farben manchmal ausblutet oder beim Stricken schon den Finger färbt... meist verfärbt sich dadurch nicht die ganze Socke und auch die anderen Farben werden ganz selten bei der Handwäsche dann durch die ausblutende Farbe beeinträchtigt...
eventuell kann man beim Waschen einen Schuß Essigessenz mit ins Waschwasser geben...
übrigens: bei mir verfilzen und schrumpfen die Merinos von handgefaerbt.com nicht! wollwaschgang bei 30° und alles ist gut! Auch die Farben sind nicht verblasst...
mir sind einmal Merinos, unterschiedliche Qualitäten, leicht geschrumpft und verfilzt - aber das war meine Dusseligkeit und meine olle alte Waschmaschine *grins*
seit diesem Malheur ist nix mehr passiert, weil seitdem konsequent der Wollwaschgang :)

ich bin da schon pingelig und möchte auch Qualität für mein Geld...
Ausrutscher gibt es überall, auch bei den großen Markenherstellern... einfach Anfrage beim Hersteller und oft gibt es Ersatz...

noch einen schönen Sonntag wünscht
martina, die hippezippe

sandrasgesocks hat gesagt…

Hallo Lore,

das ist wirklich übel, finde ich. Mir ist das auch schon passiert und deshalb wasche ich Socken aus handgefärbter Wolle jetzt immer erst einmal selbst, bevor ich sie verschenke.

bei handgefaerbt.com sind mir die Socken ein oder zweimal beim Waschen ausgeblutet, aber die Farben waren immer noch schön kräftig danach, so dass es wohl einfach überschüssige Farbe war, die da rausgewaschen wurde.

Dass die Socken nach dem Waschen total blass oder auch noch insgesamt verfärbt waren ist mir allerdings schon öfter bei Tausendschön-Strängen passiert. Und das fand ich spätestens beim zweiten Mal auch überhaupt nicht mehr witzig.

Einen lieben Gruß,
Sandra

Gaby hat gesagt…

Also ich kenne dieses Problem auch sehr sehr gut. Mir hat es auch schon zwei Sockenpaare von eben dieser Wolle völlig versaut und ich bin nur froh, dass ich die Socken nicht mit in die Maschine getan hatte, denn dann wären alle Sockenpaare versaut gewesen. Bei mir war es schon so, dass die Farben extremst ausgeblutet haben und dann auch die anderen Farben in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Socken sahen einfach nur noch scheußlich aus und ich fand das Ganze mehr als ärgerlich!

Ich hab aber auch schon die gleiche Erfahrung gemacht wie Sandra, also mit einem Paar von Tausendschön. War auch nicht so sehr erfreulich.

Dir liebe Grüße
Gaby

Lore hat gesagt…

Meine liebe Damen,

ich Danke Euch für Eure Antworten, Meinungen und Aufrichtigkeit.
Ich bereue es sehr, dass ich vor dem Verschenken die Socken selbst nicht einmal gewaschen hatte, aber ich hatte dafür leider keine Zeit.
Ich möchte nicht Kirsten pauschal beschuldigen und behaupten, dass ich nie niemals nichts von ihrer Wolle kaufen/tauschen/verstricken werde, aber so viele Menschen können sich doch nicht irren ... Ich werde folgendes machen: von dieser Wolle (Tulpen in Amsterdam) habe ich den (großen) Rest behalten, daraus möchte ich nochmals versuchen die Socken für mich zu stricken, damit starte ich dann Langzeitstudie ;), bevor ich mich zu weiteren Käufen entschliesse.

Ich bedanke mich nochmals bei Euch allen und wünsche schönen Ostermontag!

Seid herzlich gegrüßt von
Lore